Marathon – Morningshow!

 Liebe Freunde,

Nach 43 Morningshows ohne Unterbrechung:
4.15h aufstehen
515h finales Redaktionsmeeting
6h bis 9h Live Moderation
verneige ich mich vor den Wecker-Legenden Hary Raithofer & Robert Kratky & einem Meinrad Knapp…

Wie schaut aber so ein Tag privat aus :-)?

Wahrscheinlich bin ich am Vortag um 21h schlafen gegangen. Sobald ich waagrecht im Bett liege, bin ich schon eingeschlafen. In der Nacht wache ich ab und zu vom kleinen Schnarchen meines Freundes auf. Revanchiere mich, indem ich in ihm mit dem Fuß so lange schlage bis er aufwacht. Sollte dies mehr als einmal passieren – werden meine Schläge klarer und ich starte mein Wehklagen- Als Resultat hört mein Freund nahezu auf zu atmen. Wie er dann die Nacht neben mir überlebt – frage ich mich eh stets. 🙂

Anfangs weckte mich mein Freund um 4h mit einem frisch gebrühten Cafe ans Bett serviert auf. Aber nun habe ich schon Routine. Der Wecker läutet um 4h. Schnell schalte ich ihn ab. Während mein Freund zumeist dann die Bettflucht antritt – kuschele ich mich tiefer in meine Daunen-Kuscheldecke. Nur noch bissi träumen..

Dann läutet der Wecker ein zweites Mal – nun erhebe ich sehr bedächtig – „bitte nicht anreden“ -duschen. „Was ziehe ich heute bloss an?“ – die ersten Kleidungsstücke landen am Boden – schnell geschminkt – und UBER anrufen – und mit diesem in die Redaktion.

Um 6h ertönt dann mit voller Freude und Elan “ good morning Austria“ – denn ich liebe meinen Job, wenn gleich ich auch ein Pandabärin bin – die so gerne vor allem sehr gut speist und am Liebsten schläft..

Nach der Sendung texte, produziere ich einiges. Seit neuestem bin ich auch für den social media Auftritt von Radio Austria zuständig – die Zeit verfliegt im Nu – zumeist ohne Essenspause verlasse ich dann um rund 15h / 16h also 10h später die Redaktion..

Wie eine hungrige SNEAKERs Lady ersehne ich Nahrung. Erst nach dieser werde ich wieder zum Menschen:-) und freue mich auf zuhause …

HURRA – ab ins Paradies – erster Kurzurlaub auf den Malediven …

Written by